Alltag
Kommentare 8

Notar & Eigentumswohnung

In großen Schritten auf zur Eigentumswohnung

Man ich kann es noch gar nicht glauben, morgen haben wir DEN Termin.

Was DER Termin ist ? DER Termin ist der Notartermin. Ab dann kommt endlich alles ins Rollen. Endlich ist ein Ende oder doch ein Anfang, naja, auf jeden Fall etwas neues in Sicht.

Was der Notar macht und wieso überhaupt Notar.

Eine Beurkundung des Kaufvertrages durch einen Notar ist laut Gesetzgeber vorgeschrieben. Sprich keiner kommt bei einem Eigentumswohnungskauf an einem Notar vorbei. Wichtig ist, der Notar beurkundet nur, es muss Dich nicht auf für dich schlechte Stellen im Vertrag hinweisen. [Hier wurde ich von der lieben Christine, die gelernte Notarfachangestellte ist korrigiert. Ihre tolle Richtigstellung: Der Notar ist neutral und MUSS an den entsprechenden Stellen darauf hinweisen, dass es in die Hose gehen könnte oder für den einen oder anderen schlecht laufen kann. Er muss zumindest darüber belehren, was es für Folgen haben könnte, damit der Laie (in den meisten Fällen der Käufer) auch zu seinem Recht kommt und nicht übers Ohr gehauen wird. ]  Genau aus diesem Grund, haben wir noch einen Sachverständigen, der mit uns den Kaufvertrag im Voraus durch geht und uns alles erklärt. Vor allem für mich ist das unendlich wichtig. Schließlich will ich wissen, was und zwar ganz genau, da so alles passiert und drin steht. Der Notar trägt dafür Sorge, dass alle Parteien ihre Rechte kennen und einen juristisch ausgewogenen Vertrag abschließen.

Bei dem Notartermin liest der Notar dann den Vertrag komplett vor, damit auch keine Kleinigkeit überlesen wird. Nachdem sowohl Käufer als auch Verkäufer den Vertrag unterschrieben haben organisiert der Notar die Kaufabwicklung. Hierbei sorgt er dafür, dass der Käufer den Kaufpreis erst zahlt, wenn sichergestellt ist, dass er die Wohnung auch bekommt. Deshalb wird im Grundbuch der künftige Eigentümer vorgemerkt. Das ganze nennt sich Eigentumsvormerkung und ist wirklich wichtig. Denn sonst, könnte der Verkäufer fröhlich weiter seine Wohnung verkaufen und das wollen wir als Käufer ja nicht.

Aber nicht nur der Käufer wird durch den Notar geschützt, sondern auch der Verkäufer. Denn erst wenn der Verkäufer, das gesamte Geld bekommen hat, übersendet der Notar die notwendigen Unterlagen an das Grundbuchamt.

Nebenabreden

Wir werden die Einbauküche und den Einbauschrank übernehmen. Solche Absprachen müssen unbedingt im Notarvertrag genannt werden, da sie sonst unzulässig sind. Wenn der Wert der übernommen Möbeln ect. ausdrücklich genannt ist fällt darauf keine Grunderwerbsteuer an.

Besichtigung

Wenn Du vorhast ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, dann rate ich dir auf jeden Fall einen Sachverständigen zu engagieren. Dieser deckt mögliche Mängel auf und hilft bei der Preisverhandlung. Es ist wirklich wichtig sich das Objekt gut anzuschauen, denn eine spätere Sachmänelhaftung wird gewöhnlich ausgeschlossen. Wir haben unsere Wohnung drei mal angeschaut. Einmal bei Tag, einmal am Abend und dann noch gemeinsam mit dem Sachverständigen zusammen.

 

So jetzt hoffe ich, dass es alles reibungslos läuft und wir planmäßig zum 01.02.2015 mit der Renovierung beginngen können.

Was bisher bei uns wohnungstechnisch geschar, kannst Du hier und hier nachlesen.

Verteile ein bisschen Liebe

8 Kommentare

  1. Hallöchen :) Ich habe jetzt ganz neugierig deinen Beitrag gelesen, da ich gelernte Notarfachangestellte bin. Und da weiß ich, dass viele den Ablauf bei einer Beurkundung nicht so ganz verstehen. Du hast das aber sehr schön geschrieben.

    Eine kleine Anmerkung habe ich aber schon: Der Satz: „Wichtig ist, der Notar beurkundet nur, es muss Dich nicht auf für dich schlechte Stellen im Vertrag hinweisen.“ stimmt so nicht ganz. Der Notar ist neutral und MUSS an den entsprechenden Stellen darauf hinweisen, dass es in die Hose gehen könnte oder für den einen oder anderen schlecht laufen kann. Er muss zumindest darüber belehren, was es für Folgen haben könnte, damit der Laie (in den meisten Fällen der Käufer) auch zu seinem Recht kommt und nicht übers Ohr gehauen wird. Wenn euer Notar das nicht macht, dann kann ich nur sagen: Beruf verfehlt! Bei uns wird streng darauf geachtet, dass keiner in die Sch… langt mit irgendwelchen Formulierungen. Da wird immer gefragt: …sind Sie sich da sicher, dass sie das so wollen…?“.

    Aber ansonsten wie gesagt, super geschrieben! Viel Glück mit eurer Eigentumswohnung!
    Christine

    http://www.christinchen84.blogspot.de

    • Anna sagt

      Hallo liebe Christine,
      danke für deine Aufklärung! Das werde ich natürlich sofort richtig stellen !
      Es freut mich das dir mein Beitrag sonst gefällt :-)

      Liebe Grüße
      Anna

  2. Ein eigentes Heim ist immer toll, da sollte man sich auf jeden Fall eine professionelle Unterstützung holen, damit später dann kein großes Hoppala rauskommt und man sich ärgert.
    Liebe Grüße

    • Anna sagt

      Oh ja, da hast Du total recht und genau das war uns auch so wichtig.

      Liebe Grüße
      Anna

  3. Pingback: Der perfekte Schlafplatz für den Hund - Canistecture

  4. Pingback: Liebster Award - Canistecture

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere