Alle Artikel in: Gedanken

Gedanken einer Hundehalterin.
Vom Leben mit einem Tierschutzhund.

{Werbung} Ein Hundebett im Praxistest

Auch Hunde wollen sich bequem ausruhen können Wenn man sich eine Matratze kauft, dann stecken da ja oft viele Gedanken und auch – zumindest, wenn man für die Matratze viel Geld aus gibt – einige an Testliegesessions dahinter. Schließlich weiß man, dass man einerseits viel Zeit im Bett verbringt und andererseits möchte man ja auch am nächsten Morgen gut und vor allem ausgeschlafen und ohne irgendwelche Schmerzen aus dem Bett kommen und dann gut in den Tag starten.

ein sitzender und ein stehender Hund Text "Lasst uns bitte etwas Platz"

Lasst uns doch bitte einfach etwas Platz

Mit einem schwierigen Hund Gassi gehen kann wirklich einem Spießrutenlauf gleichen. Und eigentlich wäre Hundehaltern wie mir schon damit geholfen, wenn andere Menschen, die ebenfalls draußen unterwegs sind, etwas Rücksicht nehmen würde. Damit wird es nicht nur für uns angenehmer, sondern auch für die anderen. Dieser Text ist eine kleine Bitte an alle, die nicht mit einem schwierigen Hund gesegnet sind. Keinesfalls will ich damit sagen, dass Hundehalter wie ich, sich wie die Axt im Walde verhalten sollen und immer nur auf das Handeln von anderen einfordern dürfen, aber mit so ein bisschen Rücksicht, wäre uns (den Hundehaltern mit schwierigen Hunden) deutlich geholfen.

Die Suche nach dem Seelenhund

Die Suche nach dem Seelenhund

Wir machen uns so viele Gedanken darüber wie unser Hund sein muss und was für uns ein guter oder gar perfekter Hund ist, dass wir manchmal gar nicht sehen, dass wir unseren Hund schon an der Seite haben. Unseren Seelenhund.
Ein Seelenhund wird so groß gelabelt als „DER EINE“. Die eine große Liebe. Der eine, der mit der Verbindung zu uns, die es nie wieder geben wird.
Was ich dazu sage:
ICH SEHE DAS ANDERS!