Kategorien, Leben mit Hund, Links
Kommentare 1

Interview: Wohnen mit Hund – Teil 4

Nach einer kleineren Pause der Interviewreihe, geht es heute mit einer ganz besonderen Frau weiter. Sie liebt Design und sie liebt Hunde, diese Leidenschaft hat sie zum Beruf gemacht und verkauft in ihrem Laden Home & Dogs wunderschöne Dinge für Hund und Halter.

Stellen Sie sich kurz vor und welche Fellnase bei Ihnen wohnt.

Hallo, mein Name ist Claudia Weidung-Anders.
Ich bin 43 Jahre alt, seit 15 Jahren verheiratet, selbständige Unternehmerin, 
habe einen 12-jährigen Sohn und bin Hunde-Mami eines Havaneser-Shi-Tsu Mischlings aus Spanien (11).
Beruflich Werdegang: Groß- und Außenhandelskauffrau und Fremdsprachenkorrespondentin. Seit 18 Jahren unterstütze ich meinem Mann in der Geschäftsführung, habe mal ein Buch geschrieben und verkaufe seit kurzem Lifestyle für Hund und Halter.
ClaudiaSummer
 

 

Wohnen Sie in einer Wohnung oder in einem Haus?

 Wir wohnen in einer Stadtvilla mit Garten, was die Haltung eines Hundes natürlich vereinfacht.
Summer will den ganzen Tag raus – obwohl sie mich oft begleitet und viel Abwechslung hat – der Garten ist ihr Highlight. 
Ständig gibt es etwas zu beobachten oder zu entdecken…;-)

Unser Haus liegt direkt an einem Schwanenteich. Da ist ganz schön was los.

 

Was können Hundehalter bei Ihnen im Shop alles entdecken? ​

In meinem Shop von HOME & DOGS, sowie in meinem exklusiven Show- und Verkaufsraum im Klostergut Besselich findet man Praktisches und Schönes im modernen Landhaus Look. Ich habe mir zum Ziel gemacht, dass Nachhaltiges und Natürliches nicht zwingend ein „Ökokleid“ tragen muss, sondern auch Lifestyle-Charakter haben darf.
Neben stilvollen Accessoires rund um Hund und Heim, liegt meine Leidenschaft bei meinem natürlichen Alleinfutter für Hunde.
HOME & DOGS – Finest Dog Food gibt es in 
8 Sorten – glutenfrei und getreidefrei in 100% Lebensmittelqualität. Dies stellen mir gelernte Metzger her.

Es wird vitaminerhaltend, im Schongarverfahren, gekocht.

Viele Tierliebhaber kochen mittlerweile selbst für ihre Tieren, Barfen oder kaufen gesundes Hundefutter, weil sie längst ein gleichberechtigtes Familienmitglied geworden sind.
Dem Hund soll es ebenso gut gehen, wie der Familie.
Und er soll sich ebenso gesund ernähren.
Futter-Foto

 

Darf Ihr Hund mit aufs Sofa / aufs Bett? Wenn nein, wieso nicht.

Zum Kuscheln darf der Hund mal auf’s Bett. Aber bitte nicht zum Schlafen.
Die Hunde geben uns so viel Gutes und Liebe, also haben sie ein Anrecht auf gutes Futter und ein schönes, gepflegtes eigenes Körbchen.
Bei aller Liebe zum Tier, aber ich finde eine Abgrenzung sollte hier stattfinden.
Eine Vermenschlichung, und dazu gehört auch den Hund mit ins eigene Bett zu nehmen, finde ich nicht gut.
Ein Hund soll immer noch ein Hund bleiben.
Er hat bei Tisch und zu Bett nichts zu suchen (lacht). 

 

Haben Sie bei der Einrichtung Ihrer Wohnung darauf geachtet, ob es hundepraktikabel ist. Zum Beispiel bestimmte Dinge nur in eine Höhe gestellt, wo der Hund nicht ran kommt.

Summer ist ein kleiner Hund, deshalb stellt sich bei uns die Frage nicht.
Sie weiß aber sehr genau, was sie darf und was nicht. 
Eine gute Erziehung halte ich für ebenso wichtig, wie gute Ernährung.

 

Wo wird Ihr Hund gefüttert?

Der Hund hat in der Küche seinen Napf.
Die Näpfe werden täglich ausgetauscht, mit frischem Wasser gefüllt.
Die Küche ist das Herzstück einer jeden Wohnung oder jedes Hauses. Hier hält sich die Familie und Freunde gerne auf…und auch der Hund soll dort dabei sein.
Ausserdem finden die austauschbaren Napfschalen dann schneller den Weg in die Spülmaschine..;-)
Hundebesitzer sollten beim Kauf von Näpfen immer darauf achten, wie praktikabel die Näpfe sauber zu halten sind.
Bei aller Ästhetik achte ich bei unseren Produkten von HOME & DOGS immer auf Praktikabilität. Ich schätze schöne Dinge mit Funktion.
Meine Landhaus-Näpfe haben alle herausnehmbare, spülmaschinenfeste Edelstahl-Schalen.
Diese bekommt man auch überall nachgekauft, da sie genormt sind.

 

Wo ist der Lieblingsschlafplatz von Ihrem Hund?

Summer ist am liebsten dort, wo wir sind. 
Also hat sie fast überall ein Körbchen in unseren Wohnräumen.
Im Büro, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer…
Wenn sie merkt, daß wir nicht in Aufbruchsstimmung sind und beispielsweise länger im Homeoffice arbeiten werden, geht sie am liebsten raus in den Garten.
Sie liegt dann stundenlang mitten auf der Wiese – dort hat sie alles im Blick. 
Wenn die Zeit verfliegt und sie sich unbeobachtet fühlt, gräbt sie allerdings auch gerne große Löcher in die Beete, um nachzuschauen, ob noch ihre vergrabenen Kauknochen drinliegen.
 
Summer trägt eigentlich immer ein helles Fell, doch dann ist sie „kohlrabenschwarz – von der Schnauze bis zu den Pfoten!“. Ich brauche dann bei diesem Anblick meist erst mal die „Herztropfen“, wenn sie mir freundig erregt und schwanzwedelnd so dann an der Terassentüre entgegenkommt….
 
Gut, daß ich auch Hundeshampoo in meinem Shop verkaufe.
Ich glaube, ich bin mir bei bei diesem Artikel selbst der beste Kunde…;-)))
 

 

Haben Sie in Ihrem Zuhause einen extra Bereich nur für Ihren Hund ?

Nein. Summer hat ihre Körbchen in unserem Wohnbereich.
Diese sind auf unseren Wohnstil angepasst.
Wir lieben privat sehr den modernen Landhaus-Stil.

 

Wo verstauen Sie Leinen und Halsbänder / Geschirr von Ihrem Hund?

An unserer Garderobe im Flur habe ich eine extra Hakenleiste (identisch mit unserer) für unseren Hund anbringen lassen.

Dort hängen ihre Halsbänder, Leinen, und für den Regen/ Winter auch schon mal ein Hundemantel.

 

Durch was oder durch wen wird Ihr Einrichtungsstil beeinflusst?

Ich glaube, dass unser Einrichtungsstil beeinflusst wird durch die Reisen, ergo Hotels und Häuser, die wir gesehen haben.
Immer, wenn mir etwas gefallen hat, habe ich es fotografiert oder in meinem Kopf fest abgespeichert.
Persönlich habe ich mich ohnehin schon immer für Innenarchitektur und Dekorationen begeistern können und habe interessanten Menschen mit Talent oder Geschmack immer über die Schulter geschaut und „gelernt“. Nach einer Zeit bildete und formt man daraus dann seinen eigenen Geschmack.

 

Glücklicherweise liegen die Geschmäcker meines Mannes und mir nah beieinander…
Das ist bei befreundeten Paaren manchmal eine herrliche Kombination – „er“ steht auf modernes Bauhaus und „sie“ liebt französischen Landhausstil…
Aber Sie werden lachen, hier kommt manchmal auch ein ganz schön spannender Architektur – Mix heraus!
 
Wichtig finde ich, daß man seine Wohnung oder sein Haus nicht ausschließlich von Fremden oder Experten einrichten oder planen lässt.
Es braucht immer den persönlichen Einfluß und Wünsche, die das Haus oder die Wohnung lebenswert macht und welches die eigene Persönlichkeit und Charakter widerspiegelt.
Vor einigen Jahren fand ich eine gewisse Pureness und Perfektionismus erstrebenswert.
 
Heute liebe ich es immer noch aufgeräumt, aber nicht mehr nur durchgestylt. 
Ich liebe Einrichtungen mit vielen interessanten Büchern (mit Themen, die einen wirklich interessieren – nicht nur die, mit einem schönen Cover ;-) 
und Accessoires, die das Leben mit einer Ästhetik, aber eben auch mit einer Funktion erleichtern und bereichern.
 
Ausserdem braucht ein gemütliches zu Hause
Kerzen und Blumen – ja, Kerzen und frische Blumen, die machen uns glücklich.
Dankeschön für dieses tolle Interview und den Blick hinter die Kulissen :-)
Dir hat das Interview gefallen und du möchtest sehen was Frau Weidung-Anders in Ihrem Shop so verkauft, dann klicke hier.

 

Hier geht es zu den anderen Interviews:
Bildrechte liegen bei Claudia Weidung-Anders.
Verteile ein bisschen Liebe
Kategorie: Kategorien, Leben mit Hund, Links

von

Ich bin ein kreativer Chaot, liebe das Schreiben, aber noch mehr die gemeinsame Zeit mit meinen Hunden. Da meine beiden Hunden alles andere als leicht sind - jeder auf seine ganz persönliche Art - wollte ich mit Canistecture einen Ort schaffen an dem ich alle Seiten des Hundehalterlebens zeige. Die Schönen, genauso wie die weniger schönen. Genau diesen Ort habe ich mit Canistecture geschaffen.

1 Kommentare

  1. Pingback: Links der Woche 20 | Hundeblog Canistecture

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere