Alle Artikel in: DIY

DIY – Anleitungen für Hundehalter

DIY Napf für den Hund

Dieser Beitrag enthält Werbung Sommer Am Abend schweigt die Klage des Kuckucks im Wald. Tiefer neigt sich das Korn, der rote Mohn. Schwarzes Gewitter droht über dem Hügel. Das alte Lied der Grille erstirbt im Feld. Nimmer regt sich das Laub der Kastanie. Auf der Wendeltreppe rauscht dein Kleid. Stille leuchtet die Kerze im dunklen Zimmer; eine silberne Hand 1) löschte sie aus; windstille, sternlose Nacht. Georg Trakl

Ist dein Zuhause „bildarm“ ?

Bilder zum Ausdrucken und an die Wand hängen Mich hat die Inspiration gepackt. Jetzt sitze ich stundenlang am PC, spiele mit Schriftarten herum, suche Sprüche zum Thema Wohnen und Hund heraus und versuche diese Sprüche dann noch so schön in Form wie nur irgendwie möglich zu bringen.

Hundehütten DIY

Es haben sich einige Architekten zusammengefunden und tolle Hundehütten zum Nachbauen entwickelt Dir bizzelt es in den Fingern ?   Wie wäre es mit einer Hundehütte für deinen Hund und das auch noch in Handarbeit ? Dann schau doch mal bei architecturefordogs vorbei und lasse dich inspirieren. Dort findest Du ganz tolle Hundehütten von simple bis zu total verrückt. Das Beste ist, wenn Du sie nachbauen willst, dann findest Du die Anleitung zum Herunterladen (englisch) auf der Homepage.   So ran an das Material und bauen ! Ich suche jetzt mal auch durch die tollen Anleitung und schaue, was so in die Wohnung passen würde.  

DIY – Kofferbett

Ihr steht auf individuelle Sachen !? Klar! Und natürlich muss dann auch das passende Hundeschlafgemach her. Was ist cooler als ein Kofferbett? Also wieso nicht einfach aus einem alten Koffer, ein paar Holzbrettern, Schrauben, einem Kissen und 4 Möbelfüße ein wunderschönes Bett zaubern? Die vollständige Anleitung (auf Englisch) gibt es hier.  

Hundetoilette im Garten – selbstgemacht – DIY

Benötigt: Strauch oder Sträucher evtl. Rindenmulch 4 Holzleisten als Rahmen in gewünschter Länge Kieselsteine Sand Anleitung: Die Holzleisten mit tierfreundlicher Farbe streichen, gut trocknen lassen und mit Winkeln zusammen schrauben Nun erst Sand in den Rahmen und darüber dann die Kieselsteine. Nun noch die Sträucher verbuddeln und nach Wunsch dekorieren. Variation: Gerne kann auch auf den Sand halb Kieselsteine – halb Rindenmulch geschichtet werden Viel Spaß beim Pinkeln und markieren :-)