Kategorien
Schreibe einen Kommentar

Tschüss 2019 – Hallo 2020

Hey ihr :D

Lange nichts mehr von mir gehört :D Ganze zwei Artikel haben es im Jahr 2019 auf den Blog geschafft. Und das obwohl so viele Artikel geschrieben sind und in den Tiefen meines Speichers auf eine Veröffentlichung warten.

Aber irgendwie war die Luft raus.

Mir hat der Blog keinen Spaß mehr gemacht, mir hat das Blog-Umfeld keinen Spaß mehr gemacht. Es hat sich viel auf Instagram verlegt und immer mehr Firmen und auch Blogger haben sich auf Followerzahlen konzentriert. Immer wichtiger wurden Zahlen, immer weniger zählte die Qualität.

Mit dem neuen Job, war dann auch die ganze Zeitplanung auf einmal gar nicht mehr so einfach und es wollten so viele Sachen unter einen Hut gebracht werden. Da ist der Blog bzw. der gesamte Canistecture – Social – Media – Auftritt einfach hinten runter gerutscht.

Und trotzdem. Trotz nur zwei veröffentlichter Artikel, habe ich soooo viele schöne E-Mails und Kommentare erhalten. Es haben mir Leute geschrieben, die in ähnlichen Situation sind. Es haben sich Personen gemeldet, die mit mir über einen Artikel schreiben wollten, weil sie anderer Meinung waren. Es haben sich Hundehalter zum Erfahrungsaustausch gemeldet. Und mit jeder E-Mail und mit jedem Kommentar habe ich gemerkt, dieser Blog wird noch gelesen. Dieser Blog interessiert immer noch Hundehalter (und auch Nicht-Hundehalter).

Und irgendwie ist in den letzten Wochen immer mehr das Gefühl gewachsen, dass ich wieder schreiben will. Ich möchte mich wieder mitteilen. Eventuell möchte ich sogar Beitrage schreiben, die größere Recherchen benötigen (seitdem ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe stehe ich auf ausgiebige Recherchen :D)

Was für 2020 ansteht

Ganz ehrlich? Ich kann es nicht sagen :D Vielleicht kommen wieder nur zwei Artikel – vielleicht kommen aber auch 52? Ich habe mir vorgenommen, dass ich nichts mehr planen möchte. Ich schreibe, wenn ich schreiben möchte und ich mache Pause, wenn ich diese brauche.

Ich werde mir keinen Druck mehr aufbauen. Ich möchte den Blog wieder als Hobby sehen und zwar als Hobby, welches ich gerne verfolge und das mir Spaß macht.

Was 2019 passiert ist

Wir wohnen immer noch mit Lemmy und Iggy in unsere Wohnung in unserem Dorf. Ich arbeite immer noch im Home Office und ich liebe meinen Job immer noch. Ich genieße es sehr, dass ich im Home Office arbeiten darf und somit immer bei den Hunden bin. Das erleichtert wirklich vieles und ich kann mir ein anderes Arbeitsumfeld (zumindest momentan) auch einfach gar nicht vorstellen.

Lemmys Gesundheit ist immer mal wieder in kleineren Tiefphasen, aber wir alle haben gelernt damit umzugehen und dank seiner Tabletten und einer sehr gründlichen Pfotenpflege bekommen wir das auch immer besser in den Griff. Es gibt jetzt halt immer Tage, an denen für Lemmy keine Rennpartien mit Iggy angesagt sind und ich ihn etwas zur Ruhe verhelfen muss, wenn ich merke, er würde sich sonst überanstrengen.

Iggy wird nun auch langsam älter, aber bei ihr sieht man es weniger. Jedoch fällt es einfach auf, weil sie dann doch irgendwie ruhiger wird und die Tage manchmal langsamer angehen lässt.

Generell kann ich sagen, dass wir als Familie immer mehr zusammen wachsen. Gemeinsam Höhen und Tiefen hatten und ich hoffe, dass wir gemeinsam noch mehrere schöne Jahre verbringen können.

Das war es jetzt für den Moment auch schon von mir. Ich muss sowohl heute als auch am 31.12. arbeiten und werde daher die Tage am Schreibtisch verbringen.

Ich hoffe, ihr rutscht gut in das Jahr 2020 – wir lesen uns :)

Eure

Wenn ihr übrigens Blogpost Wünsche oder Ideen habt, dann schreibt mir diese gern. Entweder direkt hier als Kommentar oder einfach eine Mail an info@canistecture.de

Verteile ein bisschen Liebe
Kategorie: Kategorien

von

Ich bin ein kreativer Chaot, liebe das Schreiben, aber noch mehr die gemeinsame Zeit mit meinen Hunden. Da meine beiden Hunden alles andere als leicht sind - jeder auf seine ganz persönliche Art - wollte ich mit Canistecture einen Ort schaffen an dem ich alle Seiten des Hundehalterlebens zeige. Die Schönen, genauso wie die weniger schönen. Genau diesen Ort habe ich mit Canistecture geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere