Gedanken, Kategorien
Kommentare 8

Ich bin ich

Oh Gegenwind ich liebe Dich

In der letzten Zeit kommt es immer öfter zu Beleidigungen meiner Person, meiner Hunde oder meines Blogs.

Warum?

Weil das Social Media Schutz bietet.

Ich schreibe hier über mein Bauchgefühl und wie ich mit meinen Hunden umgehe. Ich schreibe über Gefühle und über die Ängste und Schwierigkeiten, die ein Hundehalter mit einem „schwierigen“ Hund hat. Ich habe keine Ausbildung als Trainer. Ich lebe einfach nur schon immer mit Hunden zusammen.
Ich habe selber zwei Hunde die als „schwierig“, „anders“ oder „aggressiv“ gelten.
Mit diesem Hundeblog möchte ich Menschen, die ähnliche Probleme wie ich haben oder sich in der gleichen Situation befinden, Mut machen. Ich möchte diese Hundehalter unterstützen und zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Der Hundeblog ersetzt keinen Hundetrainer

Ich werde immer mit aufrechtem Haupt weitergehen, denn ich weiß, meine Hunde sind glücklich. Sie sind schwierig, mögen die meisten Hunde nicht und auch die meisten Menschen finden sie doof, aber sie zeigen es. Ich werde gemeinsam mit meinem Freund immer weiter arbeiten.

Die Menschen, die mich in letzter Zeit per Facebook beleidigen und beschimpfen, die sollten sich schämen.

Ja es gibt unterschiedliche Möglichkeiten um mit einem Hund zu interagieren und ich habe auch nicht immer recht. Ich diskutiere gerne mit Menschen, die andere Ansichten haben. Das wichtigste ist aber, ich bin respektvoll und tolerant.

Genau das wünsche ich mir auch, aber viele Menschen nutzen die Sicherheit des Internets aus und sind dort deutlich gemeiner und böser als sie es wären, wenn sie mir gegenüber stehen würden.

Falls Du mir also nicht zustimmst, dann schreibe mir doch gerne eine Mail. Ich lasse gerne mit mir reden, so lange es sich um konstruktive Kritik handelt.

An alle anderen:

Ich bin wie ich bin, ich schreibe wie ich bin.

Verteile ein bisschen Liebe
Kategorie: Gedanken, Kategorien

von

Ich bin ein kreativer Chaot, liebe das Schreiben, aber noch mehr die gemeinsame Zeit mit meinen Hunden. Da meine beiden Hunden alles andere als leicht sind - jeder auf seine ganz persönliche Art - wollte ich mit Canistecture einen Ort schaffen an dem ich alle Seiten des Hundehalterlebens zeige. Die Schönen, genauso wie die weniger schönen. Genau diesen Ort habe ich mit Canistecture geschaffen.

8 Kommentare

  1. Pingback: Links KW 24 • Hundeblog Canistecture

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.