Gedanken, Kategorien, Leben mit Hund
Kommentare 5

5 Dinge, für die ich meine Hunde liebe

Heute war er wieder da – einer der Tage an denen ich meine Hunde gerne mal verbannen will.

Wieso, fragst Du dich? Kaum aus der Haustür raus sitzt da schon eine Katze und wird natürlich erstmal verbellt, mit dieser Anspannung ging es ums Eck, wo schon eine Kindergartengruppe steht und die Kinder fangen zum Kreischen an (vor lauter “oh schau mal ein Hund). Lemmy, dem die Situation mehr als unangenehm ist fängt lauthals an die Kinder zu verbellen, er will einfach nur seine Ruhe und nicht von zig Kinderhänden angepatscht werden.

Iggy_nah2

Kennst Du auch solche Tage? An denen einfach alles nur, naja sagen wir mal, bescheiden läuft.
Ja? Bestimmt, oder? Weißt Du was ich an solchen Tagen mache? Ich genehmige mir 10 oder 20 Minuten auf dem Sofa und denke an Dinge, die ich an meinen Hunden liebe und dann ist der Ärger wieder wie weggeblasen und der Tag kann, deutlich besser gelaunt, weiter gehen.

Lemmy_Iggy (5)

5 Dinge, für die ich meinen Hunden liebe:

  • ihre Ehrlichkeit
  • sie merken sofort, wenn es mir schlecht geht und versuchen alles um mich zu trösten
  • trotz all meiner Macken, lieben sie mich und sind mir nie länger sauer (außer Lemmy bekommt mal wieder nicht das, was er sich einbildet ;-) )
  • sie können mich toll runter bringen und mich zum Entspannen bringen (ganz ehrlich, was ist entspannender als einem Hund durchs Fell zu streichen?)
  • es gibt keine besseren Streitschlichter als Hunde

Lemmy_Anna_Kuss

Das sind meine 5 Dinge, die ich an meinen Hunden liebe. Was liebst Du an deinem Hund / deinen Hunden so sehr? Ich bin gespannt und freue mich von Dir zu hören.

Verteile ein bisschen Liebe

5 Kommentare

  1. Pingback: Links der KW 19 • Canistecture

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.