Gedanken, Leben mit Hund
Kommentare 5

Stille

Es war still.
Um mich herum und um die Hunde herum. Auf dem Blog habe ich nichts mehr geschrieben und auch die Facebook Seite hat nur noch ein paar Bilder bekommen. Warum fragst Du dich? Da spielen einige Gründe mit.
Einer der größten und ausschlaggebendsten Gründe war die Gesundheit von Lemmy. Es hat vor mehreren Wochen angefangen. Plötzlich hat er sich viel geschleckt. Am Anfang nur dann, wenn wir es nicht mitbekommen haben, dann konnte er es irgendwann nicht mehr verstecken und wir sind zum Tierarzt. Da hat sich herausgestellt, dass er an seinen Pfoten einen Hefepilz hat. Das ist erstmal nichts schlimmes, allerdings hat er dadurch seine kaputte Pfote noch weniger belastet und das ist das große Problem daran. Wir haben sofort angefangen seine Pfoten mit extra Seifen zu waschen und er hat Schmerztabletten bekommen, leider ist Lemmy bei der Pfote wirklich sehr anfällig und so hat er sie immer weniger belastet und dadurch natürlich mehr Schmerzen in der Hüfte bekommen. Also wurde er geschont und geschont. Doch es wurde irgendwie nicht besser. Also sind wir wieder zum Tierarzt und dabei wurde festgestellt, dass an dieser hinteren (eh schon kaputten Pfote) ein Knochen so falsch gewachsen ist und das ihm jetzt erst anscheinend so richtig Probleme macht. Sprich er hat Schmerzen. Wer Haustiere hat weiß, dass man seine Tier nicht gern leiden sieht. Mittlerweile sind wir auf einem ganz guten Weg (hoffe ich). Nächste Woche geht es nochmal zum Röntgen und danach wird entschieden. Es besteht die Möglichkeit, dass wir und vor allem Lemmy um eine Operation nicht herumkommen. Dabei wird ihm dann ein Teil des Fußes, beziehungsweise ein Teil von dem betroffenen Zeh, amputiert.

Hund mit Geschirr von Anny x

Diese Sorgen haben mir den Kopf voll gemacht und ich hatte keine Lust und auch keine Ideen mehr zum Schreiben. Ich war blockiert, habe mir Sorgen gemacht und wollte Lemmy helfen und doch waren mir die Hände gebunden. Mehr als ihn schonen konnte und kann ich momentan nicht machen.

Ein weiterer Punkt, der mir so ein bisschen auch den Spaß gestohlen hat, war, dass in letzter Zeit immer mehr Artikel und Texte von mir kopiert wurden. Manche wurden Wort für Wort übernommen, andere teilweise und wieder andere wurden umgeschrieben. Ich stecke in meine Texte viel Zeit. Meine Texte sind meine Babys und wenn dann einfach nur kopiert wird und sich damit profiliert wird, dann – sorry für die Ausdrucksweise – kotzt mich das einfach nur an.

Also kam zu dem Kopf, der eh nicht schreiben wollte, noch eine Unlust und auch irgendwie Resignation dazu.

Hund gähnt müder Hund

Doch ich habe alles überwunden und bin wieder da. Mit mehr Ideen, einer dickeren Haut und wieder mehr Zeit.

Verteile ein bisschen Liebe
Kategorie: Gedanken, Leben mit Hund

von

Ich bin ein kreativer Chaot, liebe das Schreiben, aber noch mehr die gemeinsame Zeit mit meinen Hunden. Da meine beiden Hunden alles andere als leicht sind - jeder auf seine ganz persönliche Art - wollte ich mit Canistecture einen Ort schaffen an dem ich alle Seiten des Hundehalterlebens zeige. Die Schönen, genauso wie die weniger schönen. Genau diesen Ort habe ich mit Canistecture geschaffen.

5 Kommentare

  1. Liebe Anna,
    manchmal ist eine Pause genau das, was man braucht.
    Schön, dass Du wieder an Bord bist.
    Alles Gute für Lemmy, ich hoffe, er kommt um einen Eingriff herum.

    Lieben Gruß aus Hamburg, Birgit

  2. Liebe Anna,
    wir freuen uns, dass du wieder dabei bist. Manchmal tut so eine Pause einfach nur gut …
    Und für Lenny drücken wir Daumen und Pfoten, dass ihm die OP erspart bleibt.

    Liebe Grüße
    Sonja & Charly

  3. Karin Päper sagt

    Liebe Anna
    Mit großer Begeisterung und einem immer wieder nickendem Kopf lese ich diene Beiträge/ Blogartikle.
    Und sie sind so wahr und aus dem Herzen geschrieben , danke dafür.
    Alles gute für deinem Lemmy und viel Glück ??.
    Und ja manchmal braucht es eine Auszeit um sich zu sammeln und mit neuer Kraft nach vorne zu schreiten und die ideenlosen Kopierer einfach mal hinter sich zu lassen.
    Viele Grüße
    Karin mit Oskar Dogge

  4. Hallo Anna,

    deine Pause ist absolut nachvollziehbar und richtig! Wirklich ärgerlich, was du über den „Texteklau“ berichtest. Es steckt so viel Mühe und persönliches Gedankengut in dem eigenen Blogbeiträgen, da kann ich deinen Unmut total nachvollziehen. Ich wünsche dir, dass du den Spaß wieder neu und langanhaltend entdeckst! Alles Gute für dich und Lemmy und natürlich gute Besserung!

    viele Grüße

  5. Sandra sagt

    Liebe Anna,

    sieh es doch mal so…wenn Menschen Deine Texte benutzen, bedeutet es, dass Du aus ihrer Seele sprichst und sie es vielleicht einfach nicht so formulieren können wie Du <3

    Ich denke, Du machst Ihnen Mut.

    Ich selbst lese Deine Blogs ausserordentlich gerne, denn ich finde mich und meinen Pablo immer wieder in ihnen. Eigentlich ist er kein besonders "schwieriger" Hund, doch für mich als Anfänger eine große Herausforderung, zumal wir wirklich schreckliches erlebt haben, als er noch ein Welpe war… Seitdem arbeite ich sehr hart, vor allem an meiner Angst, die alles umso schwerer macht.

    Danke dafür, dass Du aussprichst was viele denken

    Von Herzen alles Gute für Lemmy <3 <3 <3

    Liebe Grüße aus Berlin von Sandra & Pablo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere