Alltag
Kommentare 2

Hund um Bau

Wir suchen seit fast 6 Monaten.

Seit fast 6 Monaten, bekommen wir immer die gleiche Antwort.
„Nein, Hunde sind in dieser Wohnung / Haus nicht erlaubt“
Jetzt reicht es uns.
WIR BAUEN
Wieso, fragen viele, wir sind beide jung und ich noch mitten im Studium.
Die Antwort darauf ist ganz einfach.
Als aller erstes, natürlich wegen den Hunden, wir werden unsere zwei Fellnasen auf keinen Fall weg geben, nur damit wir dann eine Wohnung bekommen, NEIN, da müssen wir jetzt halt in den saueren Apfel beißen und für circa ein Jahr zu der Mutter von meinem Freund ziehen.
– Wer schon mal allein gewohnt hat, und dann wieder zu den Eltern gezogen ist, weiß warum es für mich wirklich ein in den sauren Apfel beißen ist –
Man ist selbstständiger geworden, man hat seinen eigenen Tagesablauf und auf einmal, muss man wieder die Regeln von Mami befolgen, wirklich nicht ganz einfach. Vorallem für mich ich bin mit 16 von daheim ausgezogen und seitdem immer selbstständiger geworden.
Der zweite Grund warum wir bauen ist der, in unserer Umgebung sind die Mieten wirklich hoch, die Preise fürs bauen allerdings nicht. Wieso sollten wir also Monat für Monat hunderte von Euro in etwas stecken, was uns nie gehören wird?!?
In diesem Blog, zeige ich euch alles von der Planung, über die Bauphase bis hin zum endgültigen Einzug.
Ihr werdet mit dabei sein, wenn wir uns entscheiden, ob wir bauen oder lieber kaufen und renovieren und Ihr werden hautnah mit erleben, was einem Hundebesitzer so durch den Kopf geht, wie man das Haus so hundefreundlich wie möglich gestalten kann.
Klar ein Jahr ist wirklich noch eine lange Zeit, aber ich bin der Typ Mensch, der gerne die Kontrolle hat und deshalb lieber zu früh zu planen anfängt ;-)
Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Blog und falls ihr Fragen habt oder Tipps und Tricks, vorallem im Hinblick auf die Gartengestaltung, dann immer her damit :-)
Verteile ein bisschen Liebe

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.