Schwieriger Hund – einfacher Urlaub – Urlaub mit Hund #Urlaubsspezial

Das Internet.
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und der hundertausend Angebote.
Ein Urlaub mit Hund – eigentlich nicht so schwierig. Gibt man Urlaub mit Hund bei Onkel Google ein, findet man in wenigen Sekunden tausende von Angeboten. Es gibt extra Reisebüros für Hundehalter und trotzdem fällt etwas auf.
Ist der Hund schwierig wird es kompliziert.

Klick hier – klick dort und schon etwas passendes gefunden. So einfach es klingt, so schwer kann es manchmal sein.
Eine geeignete Unterkunft zu finden für jemanden, der einen oder mehrere nicht ganz so leichten Hunde hat, ist nämlich trotz des Internets alles andere als leicht.

Aus diesem Grund suche ich jetzt Ferienunterkünfte, die für Hundehalter, wie mich, perfekt sind.

Ich brauche Deine Hilfe

Also Ferienhäuser in Alleinlage, Unterkünfte ohne eine gemeinsame Haustür oder einen gemeinsamen Treppenaufgang mit Fremden. Mit eingezäuntem Garten wäre super, ist aber kein Muss. Eine Zuhause auf Zeit, in dem nicht nur wir als Hundehalter, sondern auch unsere Hunde komplett entspannen können.

Ich suche hundefreundliche Unterkünfte und brauche Deine Hilfe! Klick um zu Tweeten

Wenn Du also so eine Ferienunterkunft kennst oder sogar selber anbietest, dann würde ich mich sehr über eine Mail von dir freuen.

Mailadresse: info@canistecture.de

Ich habe außerdem eine Facebook Gruppe gegründet, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Die Gruppe findest Du hier.

Urlaub mit schwierigem Hund (2)

 

Wenn Du möchtest, dass andere ebenfalls helfen, dann teile diesen Artikel doch auf Facebook, Twitter und Co 🙂

7 Kommentare

  1. In Dänemark gibt es unendlich viele frei stehende Häuser an der südlichen Nordseeküste. Da der Zaun kein Muss ist in Deiner Anfrage, wirst du da in den schönen Dünen etwas finden, z.B. Am Ringköbingfjord. Du kannst die Lage der Häuser auf den Webseiten immer sehr gut sehen und das Drumherum.

  2. Wir haben über http://www.urlaubshund.de ein Ferienhaus gebucht und waren sehr zufrieden.

  3. Wir sind komplett auf nur Gäste mit Hund eingestellt, bzw. ist mindestens ein Hund pflicht und bei uns dürfen gerade auch schwierige Hunde kommen. Es ist alles sicher eingezäunt, wir haben einen 30.000qm grossen Hundepark der für jeden Gast allein genutzt werden kann. Hunde dürfen bei uns buddeln, im eigenen Naturteich baden, aufs Sofa und einfach mal Seele baumeln lassen. Egal ob der Hund bellt, es sind einfach Hunde und das dürfen Sie dann auch. Wir haben ein Haus separat mit eigenem eingezäunten Garten und 4 Appartements. Da bei uns im Haus und im Innenhof Leinenpflicht ist, kann hier nichts passieren. Im Hundepark ist dann die absolute Freiheit mit vielen div. Angeboten für den Hund. Und einmal ganz davon abgesehen, kann jeder Hund in der entsprechenden Situation „schwierig“ werden, es sind fühlende Wesen und die haben auch mal einen blöden Tag oder mögen einen anderen Hund nicht….ganz normal. Da wir zu jedem Gast auch immer vorab Kontakt suchen, wissen wir auch wer kommt und können uns auch auf ggf. für den Hundehalter schwierige Situationen vorab eingehen und koordinieren. Alles eine Frage der Kommunikation. Zu finden sind wir unter http://www.gut-hof-grabow.de oder unter Facebook „Gut Hof Grabow – Ferien mit Hund“

  4. Schwierige Hunde … damit kann ich dienen 😉 Nicht zuletzt auch wegen unserer Erfahrungen mit Hunden und mit Urlaubsangeboten sind wir voll und ganz auf „schwierige“ Hunde eingestellt.

    Das kleine „Grevenhus“ ist zwar nur 70 qm groß, steht aber auf einem knapp 3.000 qm großen, komplett umzäunten (1,60 bis 1,80 m hoch) großen Grundstück auf Ende einer Sackgasse in einem 230 Seelen-Dorf am Fuße des Eggegebirges. Die Anzahl an ortsansässigen Hunden ist überschaubar, man kann sich gut aus dem Weg gehen, und im Wald und in den Feldern kann man herrlich laufen, oft ohne einer Menschenseele (mit oder ohne Hund) zu begegnen.

    Hund darf hier Hund sein, auch Rudel sind willkommen. Der große Garten verfügt über eine Feuerstelle, einen Sandkasten (z. B. zum Buddeln und Sonnenbaden) und einen kleinen Teich, die vielen Bäumen spenden Schatten.

    Auch im Haus ist alles auf den Hund eingestellt, d. h. pflegeleicht und praktisch, Renovierung erfolgte im Spätsommer 2015. Ein leistungsstarker Kamin unterstützt die Heizungsanlage, die Küche ist u. a. mit Geschirrspüler und Gefrierschrank für Barfer ausgestattet, auch eine Waschmaschine ist vorhanden.

    Wer seinen Hunden noch mehr Raum zum Rennen und Toben bieten möchte, kann nach Absprache gern unseren „Detmolder Windhundgarten“ nutzen, eine 14.000 qm große Fläche, von denen 9.000 qm eingezäunt sind.

    Mehr dazu unter http://www.grevenhus.de oder https://www.facebook.com/grevenhus/

  5. Hallo 🙂
    Vor ein paar Jahren waren wir mit unserem (damals noch nicht ganz so einfachem) Hund hier: http://m.novasol.de/p/ITA705

    Ein eigenes Haus mit eingezäuntem Garten in einer schönen Gegend in der Nähe von Arezzo 🙂 Es war wirklich schön da und die Besitzer waren auch sehr nett und verständnisvoll (haben selbst glaub ich auch ein oder zwei Hunde)
    Das Haus selbst ist innen super ausgestattet und total modern! Außerdem war es ziemlich ruhig, weil es auf einem Hügel liegt und man dadurch nur wenige Nachbar hat. Der nächste gegenüber der fast gar nicht befahrenen Straße (nur befahren von unserem Auto oder den Bewohnern von dem einen einzigen Haus das noch oben am Hügel ist)

    Also wirklich sehr zu empfehlen 🙂

  6. Urlaub mit Hund in Dänemark wie von Inesmeyrose empfohlen? NEIN! Länder mit solch schon psychopathisch zu nennenden Hundegesetzen sollte man meiden, schon aus Prinzip. Und ganz besonders mit einem schwierigen Hund, der vielleicht noch eher den Anschein erwecken kann ein „gefährliches Verhalten“ zu zeigen – und dann ganz einfach willkürlich ermordet wird. Siehe hierzu: https://www.vergleichen-und-sparen.de/deinhund/hunde-in-daenemark-auf-leben-und-tod/
    Grüße, Thomas

    1. Hallo Thomas, ich sammle momentan erst Mal 🙂 Ich persönlich würde auch keinen Urlaub in so ein Land unternehmen, allerdings soll das jeder für sich selber entscheiden. Ich hätte auch Angst, dass es zu einem Zwischenfall kommt und ich dann ohne meinen Hund heimkehren muss.

      Liebe Grüße Anna 🙂

Schreibe einen Kommentar